Blog
Moewen

Westrügen & Insel Hiddensee

 

Halbinsel Ummanz

Im Herbst ziehen die Kraniche über Westrügen, sie ziehen dann zu ihren Winterquartieren in Spanien, Portugal und Marokko. Sie machen dabei Rast auf Ummanz wo die Landschaft mit Moorwiesen und Lagunen ideal ist. Ummanz liegt gerade einmal 5m über Meeresspiegel und zählt zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Es gibt alte Fischerdörfer mit Reetdachhäusern. Eine Haflingerpferdezucht befindet sich auch hier, die Pferde haben viel Auslauf auf großen Koppeln und saftigen Wiesen.

Halbinsel Ummanz

Schaprode

Die kleine Gemeinde zählt zu den beliebtesten Urlaubsorten Rügens. Es gibt Ferienwohnungen und einen Campingplatz am Bodden. Ab hier setzen die Fähren nach Hiddensee über, nach Vitte, Kloster oder Neuendorf. Im Ort stehen viele alte Katen, Reethäuser und die St. Johanniskirche. Es gibt auch am Bodden einen kleinen Strand neben dem Fähranleger.

Schaprode

Insel Hiddensee

Die Insel Hiddensee ist ein kleines Naturparadies und einen Ausflug wert. Hier wandert mna zwischen Ginsterbüschen und Heidekrautwiesen fernab vom Autolärm, denn Autos sind hier verboten. Es ist nicht weit vom Westufer bis zum Leuchtturm am Dornbusch. Man kann auch Rad fahren oder mit der Pferdekutsche von denen es hier viele gibt. Auf der Lietzenburg, im Gerhart-Hauptmann-Haus, im Heimatmuseum oder am Leuchtturm - überall gibt es Interessantes zu entdecken. Der weit raus auf die See strahlende Leuchtturm steht auf einem 72m hohen Hügel. Der Turm selbst ist 27m hoch. Er wurde 1887 als Klinkerbau gebaut und bekam 30 Jahre später zur Stabilisierung einen Stahlbetonmantel. Das Licht ist noch in 45km Entfernung zu sehen.

Insel Hiddensee

Kutschfahrten sind auf Hiddensee beliebt und zu empfehlen, da es keine Autos gibt. Langsam zockeln die Pferde über die gewundenen Wege, Zeit bekommt ein anderes Maß. Nach Hiddensee gelangen Sie am besten mit den Fährschiffen der weißen Flotte oder der Reederei Hiddensee, die von Schaprode, Stralsund, Ralswiek, Breege und Wiek täglich die Insel ansteuern. Schneller geht es mit dem Wassertaxi ab Hafen Schaprode, aber das ist auch teurer. Der Ort Vitte ist das Zentrum von Hiddensee mit 600 Einwohnern. Es gibt einen Hafen mit Fischerbooten und Restaurants, Unterkünfte. Neuendorf liegt im Süden und steht unter Denkmalschutz - hier stehen Reetdachhäuser wie einst. Kloster ist das kulturelle Zentrum der Insel, hier steht das Heimatmuseum, die Inselkirche, Gerhart-Hauptmann-Haus. Kloster ist auch der älteste Ort. Am Weststrand kann man gut baden, er erstreckt sich über einige Kilometer.

Hiddensee

Seit 1990 gehört Hiddensee zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Es gibt ein Nationalparkhaus, das reetgedecte nördlichste Haus in Vitte. Geführte Wanderungen zum Alten Bessin, zum Dornbusch oder durch die Dünenheide werden hier angeboten.

Am Weststrand gibt es einen tollen Radweg durch die Dünenheide entlang des Meeres, hier herrscht absolute Ruhe und der Strand ist nicht überfüllt.

Hiddensee